Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2018
Krone der Schöpfung?
Es ist Zeit für eine Grüne Reformation
Der Inhalt:

Buchmarkt verliert Kunden

von Norbert Copray vom 13.04.2018

Immer weniger Menschen kaufen Bücher. Das zeigen die Zahlen, die die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zur Leipziger Buchmesse veröffentlicht hat. Noch 2010 gaben 35,9 Millionen Deutsche an, im letzten Jahr wenigstens ein Buch gekauft zu haben – Ende 2017 waren es nur noch 29,6 Millionen. Bei 6,3 Millionen Käufern weniger wundert es nicht, dass auch der Absatz sank, von 416 auf 367 Millionen Exemplare, gedruckte und digitale Bücher sowie Hörbücher eingeschlossen. Das sind 11,8 Prozent weniger als 2010.

Der Markt versucht, mit Preissteigerung dagegenzuhalten: Die Bücherpreise zogen zwischen 2010 und 2017 um 8,8 Prozent an, von durchschnittlich 9,96 Euro auf 11,09 Euro. Trotzdem sank der Jahresumsatz laut GfK um 4,1 Prozent: von gut 4,2 Milliarden Euro (2010) auf 4,06 Milliarden Euro (2017). Es gibt offenb

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen