Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2017
Was heißt Auferstehung?
Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Patrick Roth und der Theologin Margareta Gruber
Der Inhalt:

Ein Gemeinschaftshaus in Mannheim

Sechzehn Studierende des Fachbereichs Architektur der TU Kaiserslautern haben zusammen mit 25 Flüchtlingen und lokalen Baufirmen ein Gemeinschaftshaus entworfen, geplant und gebaut. Es steht auf dem Gelände der Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge des Landes Baden-Württemberg auf dem früheren Militärgelände der amerikanischen Spinelli Barracks in Mannheim-Käfertal. Während des Bauphase von zweieinhalb Monaten bauten, aßen und wohnten die Studierenden zusammen mit den Flüchtlingen in den Spinelli Barracks. Der Holz-Pavillon besteht aus einem Hauptgebäude und zwei Höfen. Tragwerk und Oberflächen sind aus unbehandeltem Holz. Die Formensprache erinnert an orientalische Ornamente. Anfang April wurden die Studierenden für ihre Arbeit mit dem Preis »Student/-in des Jahres« des Deutschen Studentenwerks ausgezeichnet.