Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2021
Lügen! Vertuschen! Diskriminieren!
Jetzt gilt es, Farbe zu bekennen
Der Inhalt:

Leserbriefe

vom 26.03.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Maria verbindet

Zu: »Freundin Gottes« (4/21, Seite 30-34)

Seit jeher liebe ich das »Magnifikat« und habe daher interessiert Ihren Beitrag zu »Maria – Gottes Freundin« gelesen und viele bekannte und unbekannte Facetten der Muttergottes im christlichen und islamischen Verständnis gefunden. Ich frage mich aber, ob die Verbindung mit dem Begriff »queer« nötig war, auch wenn sie vom Autor nur im Konjunktiv formuliert wird. Ich glaube nicht, dass allen Lesern und Leserinnen dieser Begriff geläufig ist. Vielleicht hätte er selbst definieren sollen, was er damit meint. Bei der Suche nach einer genauen Definition habe ich die unterschiedlichsten Aussagen gefunden und bin nicht sicher, ob die Bezeichnung »queer« einen Mehrwert im interreligiösen Dialog bringt.