Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2019
Wahrheit
Auf der Suche nach einem Ideal
Der Inhalt:

Wer will schon auf dem Holzweg bleiben?

Folk/Pop. Kann es gut sein, ins Zweifeln zu geraten? »Du hast deinen Glauben verloren, an das, was uns trennt«: So singt Hannes Wittmer im ersten Song seines aktuellen Albums (»Fragen«). Der Liedermacher, der bereits eine respektable kleine Karriere unter dem Pseudonym »Spaceman Spiff« hinter sich hat, will jetzt etwas ganz Neues ausprobieren und verschenkt diese Musik. »Das große Spektakel« – ein Werk voller wunderschöner kleiner Songs über Zweifel, Vertrauen und Hoffnung – ist daher nirgends zu kaufen, sondern kann nur von seiner Website www.hanneswittmer.de/album heruntergeladen werden. Und zwar kostenlos! Kürzlich erschien im mairisch Verlag noch eine Vinylversion, eventuelle Gewinne werden aber an »Ärzte ohne Grenzen« überwiesen. Auch bei sämtlichen Konzerten von Hannes Wittmer gilt: Man zahlt so viel Eintritt, wie man kann oder möchte.

Warum? Das erklärt Hannes Wittmer in mehreren Einträgen seines Blogs und diskutiert das auch ausführlich in Videos und Podcasts. Im Kern geht es ihm darum, kein Teil der Musikindustrie mehr zu sein, denn »die Strukturen in der Musikindustrie sind keinen Deut besser als in jedem anderen Wirtschaftszweig«, sagt er. »In Zeiten der Digitalisierung werden wir rund um die Uhr als wirtschaftliche Einheiten gesehen.« Wittmer will nun mit diesem Experiment »eine Alternative ausprobieren«. Das allein müsste noch kein Grund sein, diese Musik zu hören. Doch seine fragilen, oft mit leichten Gitarren und viel Seele begleiteten Folkpopsongs gehören zu den besten deutschsprachigen Liedern, die es aktuell zu hören gibt. Auf jeden Fall lohnt es sich, Hannes Wittmer auf seinem neuen Weg ein wenig zu begleiten, denn, wie