Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2017
Angriff auf die freie Wahl
Wie Datenjäger die Demokratie gefährden
Der Inhalt:

Schmetterlinge im Schnee

vom 24.03.2017
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ein Teppich aus Monarchfaltern bedeckt den verschneiten Waldboden im mexikanischen Michoacán. Ein heftiger Sturm brachte im März vor einem Jahr jede Menge Schnee in die Berge von Zentralmexiko; just in der Zeit, als die Schmetterlinge ihr Winterquartier verlassen wollten, um sich auf den langen Weg zurück in die USA und nach Kanada zu machen. Ihr Bestand hatte sich erstmals seit vielen Jahren spürbar erholt, als der unerwartete Wintereinbruch sie traf. Der Klimawandel produziert immer wieder ungewöhnliche Wetterphänomene – und damit Bilder wie dieses. Der spanische Fotograf Jaime Rojo gewann damit einen dritten Preis der diesjährigen World Press Photo Awards.