Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2016
Der neue Mensch
Jens Reich über Fluch und Segen der Gen-Medizin
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

Margit Berndl, Vorstandsmitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband, hält die geplante Reform des Sexualstrafrechts für Augenwischerei. Auch im neuen Entwurf müsse ein Vergewaltigungsopfer nachweisen, dass sie sich gewehrt habe beziehungsweise nicht in der Lage war, sich zu wehren. Justizminister Heiko Maas »hat die große Chance versäumt, aus einem unwürdigen Steinzeit gesetz ein menschenrechtskonformes, modernes Sexualstrafrecht zu schaffen«. Ein Nein müsse ausreichen – und jede nichteinvernehmliche sexuelle Handlung gehöre bestraft.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.