Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2019
Und die Demokratie lebt doch!
Schülerstreiks, Bienen-Volksbegehren, Frauenrechte
Der Inhalt:

Und sie bewegt sich nicht

Die katholische Kirche hat mit ihrem Anti-Missbrauchsgipfel im Vatikan bewiesen: Höchste Würdenträger sind unfähig, massenhaft verübter sexueller Gewalt einen Riegel vorzuschieben

Es gab tatsächlich Menschen, die sich von diesem Gipfel etwas versprachen. Bischöfe waren darunter. Ganz normale Gemeindekatholiken. Und Opfer von sexueller Gewalt in der Kirche. Bevor die Vorsitzenden weltweiter Bischofskonferenzen Ende Februar im Vatikan zusammenkamen, hatte auch der Papst eine gute Presse. Er hatte diesen Gipfel einberufen. Er wollte das Thema »sexuelle Gewalt« stark und die Lösung des Problems in der Kirche aller Welt sichtbar machen.

Herausgekommen ist fast nichts. »Ein bisschen vage«, nannte der deutsche Bischof Stephan Ackermann, Missbrauchsbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz, kritisch, a