Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2018
Der Kampf um den Sand
Die Gier nach dem Rohstoff bedroht Mensch und Umwelt
Der Inhalt:

Einspruch
Wohlklingende Ideale

vom 09.03.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zu: »Was ist der Mensch wert?«
(3/18, Seite 12-15)

Der Satz »Kriege haben noch nie auf dieser Welt ein Problem gelöst …« ist Wasser auf die Mühlen von Romantikern und Pazifisten, aber er stimmt nicht. In archaischen Zeiten konnten Kriege durchaus der Existenzsicherung dienen. Heutige Maßstäbe sind nicht auf andere Zeiten übertragbar. Und zu uns Heutigen gehören auch unsere Geschichten. Der Bruch kam, als Kriege um der Eroberung willen angezettelt wurden. Und was heißt überhaupt »auf dieser Welt«? Warum nicht: auf der Welt? Oder gibt es in diesem Zusammenhang diese und jene und andere Welten? Beiträge zur Friedensförderung sollten präzise und kenntnisreich sein, sonst nützen die wohlklingenden Ideale nichts. Christoph Müller-Luckwald,