Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2018
Der Kampf um den Sand
Die Gier nach dem Rohstoff bedroht Mensch und Umwelt
Der Inhalt:

Wo sind die Mädchen?

vom 09.03.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die islamistische Terrormiliz Boko Haram hat am Dienstag im Norden Nigerias wieder ein Internat überfallen. Von den rund tausend Schülerinnen zwischen 11 und 19 Jahren konnten sich die meisten mit ihren Lehrern in die Steppe flüchten. Von den über einhundert entführten Mädchen konnten einige durch die direkte Verfolgung des Militärs und die Hilfe von Zeugenaussagen gerettet werden. Wie viele Mädchen weiterhin auf der Flucht sind und wie viele noch in der Hand der Terroristen, bleibt derzeit unklar. Seit 2009 entführte Boko Haram Tausende Menschen. Mädchen werden in der Regel zu Prostitution, Zwangsheirat oder Selbstmordattentaten gezwungen.