Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2017
Weisheit aus der Wüste
Das spirituelle Erbe der frühen Christen
Der Inhalt:

Wenn Kritik gelöscht wird

von Barbara Tambour vom 10.03.2017
Das Online-Lexikon Wikipedia ist ein großartiges Projekt, aber objektiv ist es nicht
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ob mein Sohn ein Referat für die Schule vorbereitet oder ob ich erste Informationen über einen Interviewpartner sammele – zuerst schauen wir bei Wikipedia nach, der Online-Enzyklopädie. Daran ist nichts auszusetzen. Falsch wäre nur zu meinen, das Internet-Lexikon sei objektiv.

Wikipedia ist nicht objektiv, denn viele Autoren verfolgen ganz bestimmte Interessen. Ein anonymer AfD-Sympathisant etwa löscht routinemäßig Kritik an Rechtspopulisten und tilgt Bezüge der AfD zu anderen rechten Organisationen. Es ist unbekannt, wer der Autor ist, der sich »Lukati« nennt.

Objektiv ist Wikipedia auch deshalb nicht, weil Frauen dort unterrepräsentiert sind. Frauen machen nur geschätzte zehn Prozent der freiwilligen Verfasser, Moderatoren und Bearbeiter

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.