Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2017
Weisheit aus der Wüste
Das spirituelle Erbe der frühen Christen
Der Inhalt:

Sieben Wochen ohne

vom 10.03.2017
KOLUMNE Von Fabian Vogt:

Felix kommt zu spät zu unserem Männerkreis. Wie immer! Während er ziemlich unelegant den eleganten Mantel auszieht, spricht er noch in sein Smartphone, das er zwischen seine hochgezogene Schulter und das Ohr geklemmt hat. Er sieht dadurch ein bisschen aus wie der Glöckner von Notre-Dame. Oder wie ein Mitwirkender in einer sehr modernen Tanzperformance. Gleichzeitig zieht er die Augenbrauen bis in die Geheimratsecken hoch, um mir zu signalisieren, wie genervt er von seinem Gesprächspartner ist.

Doch seine Stimme klingt professionell freundlich. Und so säuselt er in den Hörer: »Mach ich gerne! Ja, heute Abend noch! Gar kein Problem.« Während er spricht, versucht er zudem, mir mit verkrampften Zuckungen des Ellenbogens zu signalisieren, welchen Wein er trinken will. Den hier? Nein! Den hier? Ach so, von dem Grauburgunder. Gern!

»Immer das Gleiche!« Felix hat endlich aufgelegt und lässt sich schwer aufs Sofa fallen. Sein Grinsen sieht müde aus: »Sorry, aber ich kann nicht lang bleiben. Muss für eine vorgezogene Sitzung morgen früh noch ein Konzept fertig machen. Ganz wichtiger Kunde.« Kurz nickt er, als wolle er unsere Zustimmung erheischen. Aber Bernhard nickt nicht zurück. Er poltert los: »Mir reicht’s! Ich finde, wir sollten Felix aus unserem Kreis ausschließen.« Plötzlich fühlt sich die Luft an wie gefroren.

»Spinnst du?«

»Nein! Seien wir doch mal ehrlich: Felix, du kommst jedes Mal zu spät, du gehst jedes Mal früher. Und die Zeit dazwischen bist du mit deinen Gedanken auch ganz woanders. Du versaust mir dadurch total die Freude an unserem Kreis.« Felix schluckt: »Hey, es ist halt bei mir gerade eine ziemlich hektische Phase ...«

»Ach, du meinst so wie in den letzten acht Jahren?«

»Was soll ich denn machen? In meinem Bereich geht eben alles schnell.«

In alter Pfarrergewohnheit versuche ich zu vermitteln: »Geben wir Felix eine Chance: Die nächsten drei Treffen bist du mal richtig präsent. Und lässt dich von niemandem stressen, Felix. Okay? Passt übrigens hervorragend in die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche. Die hat das Motto: Sieben Wochen ohne Sofort.«

Bevor Felix antworten kann, reden alle durcheinander. Und es folgt eine leidenschaftliche Diskussion über die Frage, ob ein Mensch heutzutage überhaupt in der Lage ist, den ständ

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen