Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2013
Wohin denn noch?
Abschied vom Wachstumswahn
Der Inhalt:

»Die Überlastung hat System«

von Andrea Teupke vom 08.03.2013
Leistungsdruck und Lohndumping: Die Arbeitsbedingungen werden schlechter. Doch noch halten die Menschen still
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Auch wenn jetzt immer neue Details bekannt werden, wie der amerikanische Internethändler seine Arbeiter ausbeutet: Amazon hat kein Monopol auf schlechte Arbeitsbedingungen. Ob man Betriebsseelsorger fragt oder Gewerkschaftler, Sozialwissenschaftler oder einfache Arbeitnehmer: Sie alle berichten von steigenden Anforderungen, lückenloser Überwachung, unmenschlichen Arbeitszeiten und unerfüllbaren Zielvorgaben.

Wer sich umhört, erfährt vom Knochenjob im Sortierzentrum eines Paketdienstes, wo fast nur noch Teilzeitkräfte beschäftigt werden – weil kaum jemand das mörderische Tempo einen ganzen Tag lang aushält. Man erfährt von Lagerarbeitern, die 25 Kilometer am Tag laufen müssen, auf Betonboden und in unbequemen Sicherheitsschuhen, und von der Anleiterin im Callcenter, d