Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2012
Ich glaube
Der Konflikt um das Bekenntnis der Christen
Der Inhalt:

Der Ost-West-Wettlauf

von Josef Ohler vom 04.05.2012
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ian Morris Wer regiert die Welt? Campus. 656 Seiten. 24,90 €

Warum waren es nicht die Chinesen, die Amerika entdeckten und das Reich der Azteken zerstörten? Schließlich hatten sie hochseetüchtige Dschunken und sogar schon den Kompass. War der Konfuzianismus schuld? Die Entfernung? Oder waren die Europäer halt doch tüchtiger? Morris stellt Fragen, die sich Historiker sonst verkneifen. Er beobachtet über 15 000 Jahre hinweg eine Fernkonkurrenz zwischen zwei zivilisatorischen Zentren: dem »Westen« mit wandernden Schwerpunkten (Babylon, Rom, USA) und dem »Osten« mit China und Japan. Den jeweiligen Entwicklungsstand misst er mit einem etwas fragwürdigen Index, der Energieausbeute, Verstädterung, Nachrichtentechnik und Militärwesen erfasst. Demnach dominierte lange