Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2012
Ich glaube
Der Konflikt um das Bekenntnis der Christen
Der Inhalt:

Behindert und selbstbestimmt

von Birgit Schmäh vom 04.05.2012
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Wolfram Kulig/Kerstin Schirbort/Michael Schubert (Hg.) Empowerment behinderter Menschen Kohlhammer. 296 Seiten. 24,90 €

Das aktuelle Paradigma der Heilpädagogik heißt Empowerment. Einer der wichtigsten Wegbereiter hierfür ist Georg Theunissen, dem die Herausgeber, Professoren der Universität Halle, diesen Band gewidmet haben. Empowerment bedeutet Selbstermächtigung und Selbstbefähigung. Jeder Mensch sollte in die Lage versetzt werden, seine Lebenswelt selbst zu bestimmen und zu organisieren. Mit diesem Ansatz ist die Inklusionsbewegung eng verknüpft. Neben der Einleitung hat das Buch zwei große Themenblöcke: Empowerment im Alltag und Empowerment in der Forschung. Die Beiträge beleuchten unterschiedliche Aspekte des selbstbestimmten Lebens behinderter Menschen.