Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2011
Kein Gott, nirgends?
Stephen Hawkings Theo-Physik
Der Inhalt:

Rostock: Ungewöhnliche Sichten von Migranten

vom 29.04.2011

Vom 10. März bis zum 7. April 2011 wird die Ausstellung »Mein liebster Platz.

Rostocker MigrantInnen erkunden fotografisch ihre neue Heimat« im Rostocker Waldemar Hof gezeigt. Fünf aus Indien, China, Russland und Kirgisien stammende Zugewanderte, die bis zum Winter 2011 Integrationskurse bei migra e. V. absolvierten, offerieren ihre Lieblingsplätze in Rostock und Umgebung. Ob diese Lokalitäten ein altes, baufälliges Gebäude, ein Weg am Hafen oder eine Parkbank am Meer sind, sie eröffnen überraschende Blickwinkel. Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr kostenfrei zu besichtigen. Im Mai und Juli 2011 wird sie in Bad Doberan und Güstrow zu sehen sein. Veranstalter sind neben migra u. a. der