Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2021
Maria, Freundin Gottes
Eine interreligiöse Entdeckung
Der Inhalt:

Vorwürfe gegen Grenzschützer

vom 26.02.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Das Schicksal von Flüchtlingen erhält in der Corona-Krise nur wenig Aufmerksamkeit. Menschenrechtler schlagen nun Alarm. Die Organisation Mare Liberum hat im vergangenen Jahr in der Ägäis eine massive Eskalation im Umgang mit den Menschen auf der Flucht festgestellt. Allein von März bis Dezember 2020 seien mehr als 9700 Fliehende gewaltsam in die Türkei zurückgedrängt worden. Neben der griechischen Küstenwache sei die europäische Grenzschutzagentur Frontex hauptsächlich für die sogenannten Pushbacks verantwortlich, heißt es in einem Bericht der Organisation, die im östlichen Mittelmeer den Umgang mit Flüchtenden beobachtet. Auch Schiffe unter Nato-Kommando hätten sich daran beteiligt. Im August habe auch die deutsche Bundespolize