Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2019
Sie herrschen mit Gott
Wie es zu sexualisierter und spiritueller Gewalt in der Kirche kommt
Der Inhalt:

»Das ist ein Mythos«

Sind Arbeitslose an ihrem Schicksal selbst schuld? Und welche Hartz-IV- Reformen sind sinnvoll? Fragen an den Soziologen Gerhard Bäcker

Publik-Forum: Die SPD will die Hartz-IV-Leistungen umbenennen in »Bürgergeld«, ältere Arbeitslose sollen länger als bisher Arbeitslosengeld I erhalten, eine Kindergrundsicherung soll eingeführt werden. Gehen diese Reformvorhaben in die richtige Richtung?

Gerhard Bäcker: Ja, es ist richtig, dafür zu sorgen, dass möglichst wenige Menschen in die Grundsicherung fallen – etwa, indem ältere Arbeitslose länger Arbeitslosengeld I erhalten. Denn es verletzt das Gerechtigkeitsempfinden der Bevölkerung, dass Menschen, die zehn oder zwanzig Jahre erwerbstätig waren, schon nach einem Jahr Erwerbslosigkeit Arbeitsl