Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2019
Sie herrschen mit Gott
Wie es zu sexualisierter und spiritueller Gewalt in der Kirche kommt
Der Inhalt:

Ausgelaugter Gottesstaat

von Britta Baas vom 22.02.2019
Die Islamische Republik Iran ist vierzig – und am Ende. Es ist Zeit für Neues

In diesen Tagen war es so weit: Die Islamische Republik Iran feierte ihren vierzigsten Geburtstag. Die bestellten Jubelchöre und Aufmärsche, die staatstragenden Ansprachen und Militärparaden erinnerten an die letzten Zuckungen der DDR. Auch sie schaffte gerade noch die Feier ihres Vierzigsten, bevor sie verschied. Todesursache: mangelnde Begeisterung des Volkes.

Im Iran fehlt diese Begeisterung ebenfalls. Die Polit-Kleriker haben es geschafft, aus der Revolution von 1979 so ziemlich das Schlimmste zu machen, was man aus einer Revolution machen kann: eine Autokratie. Nicht nur, dass sie damit das Vertrauen in den Islam als Grundlage ihrer Macht aufs Tiefste erschüttert haben. Nicht nur, dass kaum mehr Menschen in die Moscheen gehen, in denen sie sich ideologisch missbraucht fühlen. Nicht nur, dass der Iran das mit Abstand säkularste Land

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen