Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2019
Sie herrschen mit Gott
Wie es zu sexualisierter und spiritueller Gewalt in der Kirche kommt
Der Inhalt:

in Memoriam: Apostel der Kirche von unten

von Thomas Seiterich vom 22.02.2019
Martin Huthmann

Er wurde 1958 zum Priester geweiht – gerade mal ein Jahr bevor Papst Johannes XXIII. die Fenster der muffigen katholischen Kirche endlich weit aufmachte. Während seines Studiums hatte Huthmann lange, selbst gewählte theologische Lernzeiten unter Arbeitern in Industriebetrieben absolviert. Die radikal arm und solidarisch lebenden Arbeiterpriester in Belgien und Frankreich waren sein Priesterideal. Da lag es nahe, dass Huthmann später kein »Hochwürden« wurde, sondern für sich all den bürgerlichen Klimbim ablehnte, der zu den priesterlichen Privilegien zählte. Er war ein antiklerikaler Mann des Glaubens. Einer, der gegen das Oben-Unten-Gehabe in der Kirche anlebte. Einer, der sich nicht an Traditionen, sondern am Neuen Testament als Befreiungsbotschaft orientierte. Martin Huthmann gründete Basisgemeinden. Unter deren engagierten, politisch hellwachen Entscheidungs

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen