Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2018
Gott und die Frauen
Das Erbe der Feministischen Theologie
Der Inhalt:

Editorial: Liebe Leserin, lieber Leser,

vom 23.02.2018

kurz nach ihrem Autounfall auf dem Weg zu den GroKo-Verhandlungen in Berlin hatte Annegret Kramp-Karrenbauer uns ein Interview gegeben (Publik-Forum 2/2018). Aufgefallen war mir da ihre unaufgeregte Art, die Dinge beim Namen zu nennen. Die erste Ministerpräsidentin im Saarland macht wenig Aufhebens um ihre Person – und fällt doch auf. Wie auch in diesen Tagen als designierte CDU-Generalsekretärin. Sie lebt Gleichberechtigung, wie so viele Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche.

In den Kirchen allerdings ist es mit der Gleichberechtigung schwieriger, vor allem in der katholischen. Umso wichtiger war und ist die Frauenbewegung dort und die Feministische Theologie. Dabei ging es den Theologinnen um weit mehr als die Tatsache, dass Frauen in der katholischen Kirche nicht Priesterinnen werden können. Es

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen