Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2018
Gott und die Frauen
Das Erbe der Feministischen Theologie
Der Inhalt:

Kritische Aktionäre

Rund achtzig Personen haben Anfang Februar die Initiative Kritische Aktionär*innen Heckler & Koch gegründet. Viele von ihnen sind auch im Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre aktiv. Durch den Kauf von Aktien des Kleinwaffenherstellers Heckler & Koch wollen sie regelmäßig an dessen Aktionärshauptversammlungen teilnehmen und dort kritische Fragen zur Geschäftspraxis stellen. Mittelfristig wollen sie erreichen, dass der schwäbische Waffenkonzern einen Opferfonds gründet und mitfinanziert. So könnten Hinterbliebene, deren Angehörige durch Waffen des Unternehmens ums Leben gekommen sind, entschädigt werden.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.