Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2018
Gott und die Frauen
Das Erbe der Feministischen Theologie
Der Inhalt:

Jesus im Einkaufswagen

Bildgewaltige Uraufführung: Das Schauspielhaus Stuttgart bringt das Matthäus-Evangelium auf die Bühne

Ein junger Mann schleicht durch die noch unbesetzten Sitzreihen und schwenkt ein mit Weihrauch gefülltes Gefäß. Die Lichtschlitze in den Wänden glühen rot. Es riecht nach Kirche, doch das Licht erinnert an ein Fotolabor. Regisseur Kay Voges ist eben schon 45, er kennt noch die vordigitale Zeit, in der Filme in der Dunkelkammer entwickelt wurden. Schon bevor der gut zweistündige Abend »Das 1. Evangelium – frei nach dem Matthäus-Evangelium« im Schauspielhaus Stuttgart beginnt, also zwei Hinweise, worum es geht: Kirche und (Film-)Kunst. In Zeiten von Terror und Glaubenskonflikten eine kluge Idee, sich der Bibel und ihrer Wirk- und Bildermacht zuzuwenden. Welche Bilder haben w

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.