Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2018
Gott und die Frauen
Das Erbe der Feministischen Theologie
Der Inhalt:

Dankgottesdienst auf dem Rettungsschiff

Knapp 120 000 Menschen traten 2017 die Flucht über das Mittelmeer an, fast 3000 starben dabei. Die Internationale Organisation für Migration (IOM), von der die Angaben stammen, geht davon aus, dass die Dunkelziffer in beiden Fällen deutlich höher ist. Wer registriert schon all jene, die ihre Länder verlassen, um die lebensgefährliche Route über das Wasser zu nehmen? Organisationen wie Sea-Watch kreuzen mit ihren Schiffen auf dem Mittelmeer, um im Wasser Treibende zu retten. Jüngst bargen sie 303 Menschen, mehrheitlich Eritreer; etwa die Hälfte von ihnen Christen. Für ihre Rettung dankten sie spontan – mit einem Gottesdienst an Bord. Marcus Wiechmann von Sea-Watch fotografierte.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.