Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2013
Die Entscheidung
Nach dem Rücktritt des Papstes: Was sich in der katholischen Kirche ändern muss
Der Inhalt:

Zerbrechlich

von Thomas Seiterich vom 22.02.2013
Ein sehr alter Mann und himmlische Musik. Eine Begegnung
mit Papst Benedikt in der Sixtinischen Kapelle
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Warten. Gespanntes Warten an einem Sonntagnachmittag im November 2012. Doch gibt es auf Erden einen schöneren Ort fürs Warten als die Sixtinische Kapelle? An diesem Nachmittag, an dem sich Ewigkeitsahnungen breitmachen, kurz vor dem Ende des Kirchenjahres, bleibt der Strom der Touristen ausgesperrt. Denn heute kommt der Papst: Benedikt XVI.

Dort, wo übers Jahr rund fünf Millionen Besucher normalerweise von vatikanischen Museumsbediensteten zum eiligen Weitergehen gedrängt werden, habe ich heute Zeit; anderthalb Stunden Muße, um in aller Ruhe Michelangelos Gemälde anzuschauen, von der Erschaffung des Adam über die Sibyllen bis zum Jüngsten Gericht.

Warten auf den Päpstlichen Chor, die Capella Sistina. Die großen und kleinen Sänger werden ein P