Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2013
Die Entscheidung
Nach dem Rücktritt des Papstes: Was sich in der katholischen Kirche ändern muss
Der Inhalt:

»Ich habe es geschafft«

von Knut Henkel vom 22.02.2013
Gina Moreno Sotoist Schauspielerin, Mutter und Sozialarbeiterin. Mehr als zwei Jahre hat sie als Kindersoldatin im kolumbianischen Dschungel gekämpft
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die beiden einfachen Häuser in der am Hang liegenden Straße kennt Gina Moreno Soto nur zu gut. Sie sind so etwas wie ein zweites Zuhause, denn hier in Usme, einem Vorort von Bogotá, hat die junge Frau ihren Absprung vollzogen. »Es ist nicht leicht, dem Kreislauf der Gewalt zu entfliehen, aber hier habe ich es geschafft«, sagt die 24-jährige Frau mit einem zufriedenen Lächeln. Heute ist eine Gruppe von Neuankömmlingen hier. Minderjährige Jungen und Mädchen, die wie Gina von der Armee oder Polizei gefangen genommen wurden, weil sie für die Guerilla oder die Paramilitärs als Kindersoldaten im Einsatz waren. »Um die Hundert sind es allein in Bogotá, denen wir bei der Reintegration in ein ziviles Leben helfen«, erklärt Stella Duque. Sie ist die Direktorin von Taller de Vida, einer therapeutischen