Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2013
Die Entscheidung
Nach dem Rücktritt des Papstes: Was sich in der katholischen Kirche ändern muss
Der Inhalt:

Höherer Mindestlohn in Frankreich

vom 22.02.2013

Die französische Regierung hat den gesetzlichen Mindestlohn im Jahre 2012 von 9,22 Euro pro Stunde um 2,3 Prozent auf 9,43 Euro erhöht. Damit hat Frankreich nach Luxemburg mit 10,41 Euro den zweithöchsten gesetzlichen Mindestlohn in der Europäischen Union. 20 von 27 Mitgliedsländern haben einen gesetzlichen Mindestlohn, Deutschland nicht. Würde hierzulande ein Mindestlohn von 9,43 Euro pro Stunde gelten, hätten rund neun Millionen Beschäftigte ein höheres Einkommen. Das ergibt sich aus dem aktuellen Entwurf des Armuts- und Reichtumsberichtes der Bundesregierung.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen