Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2012
Ende eines Traums?
Die Zukunft der arabischen Revolution
Der Inhalt:

»Jetzt halte ich Vorträge«

von Barbara Brüning vom 04.05.2012
Peter B. war schon Alkoholiker, bevor er erwachsen wurde. Jetzt ist er seit 32 Jahren trocken

Ich heiße Peter und bin Alkoholiker«. So stelle ich mich jetzt schon seit 32 Jahren in meiner Selbsthilfegruppe vor. So lange bin ich jetzt schon trocken. Aber die Versuchung ist immer noch da. Wenn ich zum Beispiel eine Kochsendung sehe und da wird ein bestimmter Wein empfohlen, dann überlege ich schon mal, wie der zu dem Essen schmecken würde. Neulich hab ich einen Kuchen gegessen und gleich gemerkt, dass da Alkohol drin war – das spürt man, auch wenn es nur ein paar Tropfen sind. Das setzt irgendwas im Gehirn in Gang. Da muss man wirklich ganz vorsichtig sein.

Also damals, vor 32 Jahren, sagte mir ein Sozialarbeiter: »Wenn Sie ein vernünftiges Leben führen wollen, dann müssen Sie abstinent leben.« Für mich war das eine Horrorvorstellung. Es hieß: keinen Spaß mehr! Dabei hatte ich damals ohnehin keinen Spaß mehr, aber das wollte ich mir nich

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen