Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2020
Geht doch!
Der Synodale Weg der katholischen Kirche
Der Inhalt:

Vorgespräch
Kann denn Sex komisch sein?

von Markus Dobstadt vom 14.02.2020
Das Kasseler Komik-Kolloquium hat das Motto »Nach dem Sex«. Fragen dazu an Sprecher Friedrich Block
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Herr Block, Sie laden Ende Februar nach Kassel zum Komik-Kolloquium ein. Was erwartet die Besucher dort?

Friedrich Block: Ein achttägiges Festival zu Literatur und Wissenschaft des Komischen. Mit Lese-Bühne, Kabarett, Ausstellung und Preisverleihung. Integriert ist eine humorwissenschaftliche Fachtagung zum Zusammenhang von Komik und Erotik.

Das Motto dieser Tagung lautet »Nach dem Sex«. Ist Sex denn komisch?

Block: Oh, ja. Danach, dabei, davor. Sex bewegt einerseits jeden und jede, andererseits ist er hochgradig tabuisiert. Eine Funktion von Komik ist sicherlich, Tabus aufzubrechen. Und jeder weiß, dass Sex ein Lieblingsthema beim Witzereißen ist.