Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2018
Was ist der Mensch wert?
Der Preis des Lebens und die Würde des Menschen
Der Inhalt:

Was heißt: Aus dem Nichts geschaffen?

vom 09.02.2018
Kann man »Gott« denken – und wenn ja, wie? Auszüge aus den vielen Leserzuschriften zu Heft 1/2018

Ohne den nichts ist

Entscheidend ist, welche Vorstellungen der »Schöpfung aus dem Nichts« zugrunde liegen. Für mich bedeutet »aus dem Nichts geschaffen sein«, dass etwas in allem, worin es sich vom Nichts unterscheidet, also in seiner gesamten Wirklichkeit, geschaffen ist. Geschaffensein ist dann keine Aussage über die Entstehung der Welt, sondern über die Welt in jedem Augenblick ihrer Existenz. Anstelle von »aus dem Nichts« kann man auch sagen: »total«, »in jeder Hinsicht, in der etwas ist«. Die einzige Weise, sinnvoll von Gott sprechen zu können, besteht in der Aussage, dass weder wir noch irgendeine andere Wirklichkeit des Universums ohne ihn wären. Man begreift von Gott immer nur das von ihm Verschiedene, das auf ihn verweist. Geschaffensein ist