Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2018
Was ist der Mensch wert?
Der Preis des Lebens und die Würde des Menschen
Der Inhalt:

Einspruch
Das ist unmöglich

vom 09.02.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zu: »Gott neu denken« (1/18, Seite 26-30)

Um zu begreifen, was die Welt und was mein Leben ist, müsste ich sie von außen her ansehen können. Mit all unserem Erkennen sind wir Teil des Systems und können keine Aussagen über die Wirklichkeit an sich machen. Das gilt für die Naturwissenschaften und für den Glauben. Insofern sind Versuche, ein wissenschaftsnahes Bild von Gott zu zeichnen, reine Spekulation. Wir können nur unseren Glauben bekennen, in überlieferte Glaubensbekenntnisse einstimmen oder uns von ihnen abgrenzen. Persönlich halte ich mich an die Bilder, in denen Jesus von Gott redet. Mit Luther spreche ich: »Ich glaube, dass mich Gott geschaffen hat – samt allen Kreaturen.« Mir scheint, mehr kann man nicht sagen. Christian Schmidt,