Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2017
Steife Brise
Wie der Streit um die Windkraft gelöst werden kann
Der Inhalt:

Revolution auf der Plantage

von Knut Henkel vom 10.02.2017
Die größte Bananenplantage in Ghana zeigt, dass Bioanbau im großen Stil und unter fairen Arbeitsbedingungen möglich ist
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Joyce Afiyoo Adjei kaut den letzten Bissen ihres Mittagessen. Gemeinsam mit einigen Kolleginnen erholt sie sich von der Arbeit. Sie verpackt Bananen auf der Kasunya-Plantage von Golden Exotics Limited. Mit 2200 Hektar, 22 Quadratkilometern, ist die Plantage die größte in ganz Ghana und der wichtigste Arbeitgeber in der Region östlich der Hauptstadt Accra.

»Ich habe Glück, denn hier ist geregelte Arbeit kaum zu bekommen«, erklärt die vierfache Mutter, die seit drei Jahren auf der Plantage arbeitet. Sie und ihre Kollegen machen Bananen und Ananas für den europäischen Markt versandfertig. Rund 60 000 Tonnen Bananen und 6000 Tonnen Ananas wurden im vergangenen Jahr auf die Reise nach Antwerpen oder Hamburg geschickt. In diesem Jahr sollen es no