Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2017
Steife Brise
Wie der Streit um die Windkraft gelöst werden kann
Der Inhalt:

Die Bayerische Landesbank und Donald Trump

vom 10.02.2017

Kaum im Amt, hat Donald Trump den Weg für die Dakota-Access-Pipeline freigemacht, die Barack Obama nach massiven Protesten gestoppt hatte. Auch deutsche Finanzinstitute sind an dem Vorhaben beteiligt: Die Bayerische Landesbank steckt mit einem Kredit von 120 Millionen US-Dollar mit in der Fracking-Pipeline. Das berichtet die US-Nichtregierungsorganisation (NGO) Food & Water Watch. Die Deutsche Bank und die ING-DiBa seien – neben 15 weiteren internationalen Banken – ebenfalls an der Finanzierung beteiligt. Der BayernLB scheinen inzwischen Zweifel gekommen zu sein: Nach Angaben der NGO Campact lässt sie derzeit prüfen, welche Möglichkeiten bestehen, um aus dem Projek

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen