Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Anders wachsen, jetzt!
Die gute Wirtschaftslage bietet die große Chance für die Abkehr vom »Immer-mehr«
Der Inhalt:

Bäume, die Zuflucht bieten

von Martina Läubli vom 13.02.2015

Roman. Pflanzen spielen in diesem koreanischen Roman eine wichtige Rolle: Da sind die Storaxbäume im Park, die dem verstümmelten Bruder des Erzählers Zuflucht bieten; da sind die Gewächse, die der Vater im Garten zieht und deren Blätter er manchmal streichelt; da ist die Palme, die einem Liebespaar zum Paradiesbaum wird. »Das verborgene Leben der Pflanzen« erzählt die Geschichte einer brüchigen Familie. Stumm wie Pflanzen, in nächster Nähe und größter Fremdheit, leben die Menschen nebeneinander.

Doch eines Tages heuert ein anonymer Auftraggeber den Erzähler als Detektiv an: Er soll seine eigene Mutter ausspionieren. So beginnt er, lange unterdrückte Fragen zu stellen: Warum trägt die Mutter ihren gehunfähigen Sohn eigenhändig ins Bordell? Warum spricht der Vater nur mit Pflanzen? Wie kam es zu diesem mysteriöse

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen