Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Anders wachsen, jetzt!
Die gute Wirtschaftslage bietet die große Chance für die Abkehr vom »Immer-mehr«
Der Inhalt:

Anders wachsen, jetzt!

von Wolfgang Kessler vom 13.02.2015
Trotz zunehmender Kritik setzen Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften auf Wachstum um jeden Preis. Dabei bietet die gute wirtschaftliche Lage eine große Chance für die Abkehr vom »Immer-mehr«. Vier Schritte in eine Postwachstums-Gesellschaft

So kann es nicht weitergehen. Wenn Chinesen, Inder, Brasilianer, Indonesier, ja alle Erdenbürger so produzieren, arbeiten und leben wie US-Amerikaner oder Deutsche, dann bedeutet dies »das Ende der Welt, wie wir sie kannten«. So lautet der Titel eines Buches des Sozialpsychologen Harald Welzer und des Politikwissenschaftlers Claus Leggewie. Es beschreibt eindrucksvoll die drohende Entwicklung: Die globale Verbreitung des industriellen Turbokapitalismus heizt das Klima auf. Jeder Quadratmeter Natur wird auf der Suche nach knappen Rohstoffen umgepflügt. Die globale Zerstörung schreitet voran. Um diese zu verhindern, fordern Wachstumskritiker seit Langem eine Wirtschaftsweise jenseits des »Immer-mehr«, eine Postwachstums-Ökonomie.

Eine Zeit lang hatte man den Eindruck, diese Botschaft wäre auch bei den Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft an

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen