Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2014
Der große Traum
Während im Westen die Euro-Angst grassiert, brennen die Osteuropäer für die europäischen Werte
Der Inhalt:

Gemeinsam gegen die Machthaber

von Thomas Seiterich vom 14.02.2014
Bisher haben sie sich vor allem bekämpft. Doch im Protest wächst unter den regierungs kritischen Kirchen in der Ukraine eine neue Ökumene
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zwei »Gebetszelte« stehen auf dem Maidan im Herzen von Kiew. Seit Wochen. Dort, wo in der bitteren Kälte dieses gefährlichen Revolutionswinters Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer Tag und Nacht demonstrieren: für eine saubere Demokratie, einen überprüfbaren Rechtsstaat, faire Wahlen und die Loslösung ihres Landes von Putins Russland.

Beide Gebetszelte sind ökumenisch. In einem der Zelte arbeiten unierte sowie römisch-katholische und ukrainisch-orthodoxe Christen zusammen. Am Eingang prangt das östliche Kreuz mit dem doppelten Querbalken. Das andere Zelt, das von den Demonstrierenden ähnlich intensiv besucht wird, wird von evangelischen Christen betreut. Dort werden die Menschen willkommen geheißen von einer freiwilligen Equipe aus den vielen kleinen protestantischen Kirchen, einschließlich der