Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2014
Der große Traum
Während im Westen die Euro-Angst grassiert, brennen die Osteuropäer für die europäischen Werte
Der Inhalt:

Schusssichere Westen für Sanitäter

von TS vom 14.02.2014

Die evangelische St.-Katharinen-Kirche in der Luteranska-Straße 22 im Zentrum von Kiew (Bild links) liegt genau gegenüber dem ukrainischen Präsidentenpalast. Überall stehen Absperrungen mit Bewaffneten der Regierung. »Wir kriegen seit Wochen ziemlich viel ab«, sagt Pfarrer Ralf Haska von der Deutschen Evangelisch-lutherischen Gemeinde in Kiew. Es sind nur hundert Meter über die Straße bis zu den Stellungen der Berut, der wegen Entführungen und Tötungen gefürchteten Totschläger und Spezialeinheiten des Präsidenten. Rund 300 Menschen zählt die kleine evangelische Gemeinde. Sie gewährt müden Demonstranten Obdach und hilft, wo sie kann. »Blutdruckmesser, die unter null Grad funktionieren«, darum haben die Ärzte vom Maidan gebeten. Und es braucht dringend schusssichere Westen für die Sanitäter und Ärzte, die verletzte Demonstranten versorgen. Auf sie werde vom Regime als Erstes scharf geschossen.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen