Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2014
Der große Traum
Während im Westen die Euro-Angst grassiert, brennen die Osteuropäer für die europäischen Werte
Der Inhalt:

Eine Region blüht auf

von Gerhard Endres vom 14.02.2014
Die Energiewende gilt vielen als Kostenfaktor. Dabei birgt sie große Chancen. Zum Beispiel im Landkreis Neumarkt, Oberpfalz
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Oberpfalz ist ein beliebtes Ziel für Touristen. Doch inzwischen reisen auch Leute in den Landkreis Neumarkt, die sich nicht nur erholen wollen: Sie besichtigen die Energiewende.

Im Landkreis Neumarkt stammen schon heute mehr als 46 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien, der Durchschnitt in Bayern liegt bei 21 Prozent. Rund 436 550 Megawattstunden Strom werden pro Jahr ökologisch erzeugt. Davon stammen rund 200 000 aus Biomasse, mehr als 130 000 aus Fotovoltaik und mehr als 80 000 aus Windkraft. Doch für diesen Landkreis zählt dabei nicht »nur« die Ökologie: Von 2005 bis 2010 stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um knapp 3000 auf 39 500. Auch infolge der Energiewende.

Diese Vorreiterrolle verdankt der Landkreis den vielfältigen, zumeist