Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2020
Populisten
Warum sie gewählt werden
Der Inhalt:

»Ausverkauf der Demokratie«

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 31.01.2020
Die Whistleblowerin Brittany Kaiser über Manipulationen beim Brexit-Referendum, Facebook und die US-Wahlen im Herbst
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Zum 31.1. tritt Großbritannien aus der EU aus. Meinen Sie, es wäre auch ohne die Einflussnahme von Cambridge Analytica (CA) dazu gekommen?

Brittany Kaiser: Es gibt bei politischen Kampagnen viele Puzzleteile, die zusammen ein Ganzes ergeben. Cambridge Analytica war ein wichtiges Puzzleteil. Im Vorfeld des Referendums hat CA Daten über Vorlieben, Ängste und Gewohnheiten der Briten gesammelt. Was sie lesen, was sie kaufen, wonach sie online suchen.

Was geschah mit den Daten?

Kaiser: Anhand dessen wurde eine Zielgruppe erstellt, die vermutlich »leave« wählen würde oder die dazu gebracht werden könnte. Dann wurden maßgeschneiderte Kampagnen lanciert, die diese Menschen daz