Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2019
Regt! Euch! Ab!
Analyse einer gereizten Gesellschaft
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Sehr geehrter Herr Lachmann,

wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass Ihre neuartige elektronische Patientenakte endlich zur Verfügung steht. Sie verbindet Ihre Krankheitsdaten mit Ihren Einkommens- und Vermögensverhältnissen, sodass wir immer wissen, welche gesundheitlichen Maßnahmen sich ein Patient leisten kann und welche nicht.

Dabei können wir Ihnen versichern, dass Ihre Akten bei unserem Ärzteteam in guten Händen sind. Schließlich haben wir dafür unsere fachliche Kompetenz Zug um Zug erweitert: Es gibt in unserer Praxis seit Kurzem auch Anlageberater sowie Börsenspezialisten.

Doch nun zu Ihnen: Zunächst haben wir eine gründliche Anamnese Ihres Gesundheitszustandes vorgenommen. Gleichzeitig haben wir Ihre Vermögensverhältnisse, Ihren Immobilienbesitz, Ihre Aktienerträge und Renditen analysiert. So können wir Ihnen erfolgreiche Heilbehandlungen anbieten, falls Sie krank werden.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die von uns erarbeiteten Therapiepläne strikt einzuhalten sind und von unserem Ärzteteam begleitet werden. Sie befinden sich praktisch ab sofort in ärztlicher Dauerbehandlung, und zwar inklusive Ihrer Vermögensanlagen. Jeder Urlaub, Arbeitswechsel oder Autokauf bedarf künftig unserer Zustimmung, weil sich Ihre Einkommensverhältnisse dadurch verändern.

Nach unserem ersten Check Ihrer Patientenakte könnten wir Ihnen folgende Operationen offerieren: zweimal Kniegelenk, zweimal Hüftgelenk, einmal Herzklappe – all das wäre in Ihrem Budget drin, sodass Ihnen auch noch ein kleiner Rest zum Leben bleibt. Zudem könnten wir Ihnen eine Niere entfernen. Diese könnten Sie spenden und würden dafür einige Behandlungskosten zurückerstattet bekommen.