Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2017
Bevor es zu spät ist
Wie junge Menschen vor gewaltbereiten Salafisten bewahrt werden können
Der Inhalt:

Ökologie statt Kapitalismus

von Annette Lübbers vom 27.01.2017
Die Umweltgewerkschaft stellt die Systemfrage

Greenpeace, BUND, Robin Wood: Zahlreiche Umweltorganisationen mit Tausenden von Aktivisten arbeiten ehrenamtlich oder hauptberuflich für den Schutz unserer Umwelt. Im November 2014 gründeten Umweltschützer eine weitere: die Umweltgewerkschaft. Sie zählt aktuell rund tausend Mitglieder in 42 Ortsgruppen und ist alarmiert, dass das »über Millionen Jahre entstandene ökologische Gleichgewicht« im Kippen ist. Die Umweltgewerkschaft ist überzeugt: »Um eine globale Umweltkatastrophe abzuwenden, braucht es eine neue Qualität der Umweltbewegung und eine weltweit überlegene Kraft gegen die Hauptverursacher in Konzernzentralen, Banken und Regierungen.«

Natur und Gewerkschaft? Das sind auf den ersten Blick keine Begriffe, die sich mühelos zusammendenken lassen. Det

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen