Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2012
Wenn Gott nicht eingreift
Theologen suchen neue Antworten
Der Inhalt:

Sehr geehrte Frau Wandmüller!

Ich möchte Ihnen noch einmal schreiben und mich für Ihre durchaus kritischen Gedanken zum Gesprächsprozess in unserer römisch-katholischen Kirche bedanken, den meine Bischofskollegen und ich Anfang 2011 so hoffnungsfroh angestoßen haben. Es war zunächst einmal gut und richtig, dass wir beide zu Beginn gemeinsam über das Wetter gesprochen haben. Denn dieses kommt von Gott, unserem Schöpfer. Und schon waren wir in einem anregenden Gespräch über unseren gemeinsamen Glauben. Und darauf kommt es doch entscheidend an!

Auch möchte ich im Nachgang zu unserem Gespräch anregen, den Dialog über die schwierige Situation unserer Kirche durch gemeinsames und intensives Schweigen miteinander zu vertiefen. Im Sinne der mystischen Frömmigkeitstradition käme es darauf an, den Dialog durch vertrauendes und einander annehmendes Schweigen zur tiefsten Tiefe oder

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen