Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2020
Zukünfte gesucht!
Wohin sich Politik, Kirchen und Gesellschaft entwickeln werden
Der Inhalt:

Alpengletscher als Klimazeugen

von Andrea Teupke vom 17.01.2020
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bildband. Thomas Ender (1793 bis 1875) war »Kammermaler« in Erzherzog Johanns Diensten und malte fast fotorealistisch anmutende Ansichten der Alpen. Wie viele Künstler seiner Zeit war er fasziniert von der Welt der Gletscher. Seine Gemälde mit ihren eisigen Blau- und Grüntönen zeigen bizarre Landschaften, die heute nicht mehr zu erleben sind – die Erderwärmung hat das scheinbar ewige Eis mit seinen tiefen Spalten und dramatischen Abbrüchen schmelzen lassen. Für den prächtigen Bildband »Gletscher« hat Gernot Patzelt zahlreiche Werke von Thomas Ender und anderen Landschaftsmalern zusammengetragen. Den historischen Gletscherbildern sind aktuelle Fotografien gegenübergestellt, an denen sich die tiefgreifende Veränderung der Landschaft infolge des Klimawandels ablesen lässt. Dennoch ist das Buch weniger emotional als sachlich-informativ geraten: Patzelt leitete ein Vierteljahrhundert lang, von 1980 bis 2004, das Institut für Hochgebirgsforschung der Universität Innsbruck. Die Ergebnisse seiner jahrzehntelangen Forschung hat der Geograf nun akribisch zusammengefasst. Wer mag, kann sich somit anhand vieler Daten und Tabellen in die Entwicklung der vergangenen 8000 Jahre vertiefen – und wer sich lediglich für Malerei interessiert, findet in dem Band genügend Bilder, die staunen machen.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.