Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2015
Die bedrohte Demokratie
Der Inhalt:

Aufgefallen
Die Kämpferin

von Bettina Röder vom 16.01.2015
Libby Lane, die anglikanische Pfarrerin aus Hale bei Manchester, wird in diesem Monat zur ersten Bischöfin in England geweiht
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Auf den meisten Fotos sieht man sie lachen. Libby Lane trägt gern farbige Tücher und unter ihrem Jackett selbstbewusst das schwarze Kollarhemd mit dem weißen Steg am Hals. Was hierzulande als eher konservative Pfarrerkleidung gilt, ist es für sie ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Libby Lane wird Mitte Januar in der Kathedrale von York zur ersten Bischöfin in der Kirche von England geweiht. Die anglikanische Theologin wird Bischöfin von Stockport im Nordwesten des Landes. Premierminister David Cameron sprach von einem »wichtigen Schritt zu mehr Gleichberechtigung in der Kirche«. Und dafür hat die 48-Jährige gemeinsam mit anderen gekämpft.

Noch im November 2012 hatte die Generalsynode der Kirche von England überraschend dagegen gestimmt, dass Frauen das Bischofsamt übernehmen können. Nicht die Gei