Zur mobilen Webseite zurückkehren

US-Wahl: »Es wird manipuliert«

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 10.10.2016
Alle Welt schaut auf Donald Trumps sexistische Entgleisungen, die ein heimlicher Mitschnitt offenbart. Viele Journalisten sind sich seit diesem Wochenende sicher: »Er ist erledigt.« Aber ganz so klar ist das nicht. Profitiert er vom US- Wahlverfahren? Johannes Thimm, US-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik, übt Kritik daran
»Bei der US-Wahl wird manipuliert«, sagt der Politikwissenschaftler Johannes Thimm im Interview auf Publik-Forum.de (Foto: Darchinger)
»Bei der US-Wahl wird manipuliert«, sagt der Politikwissenschaftler Johannes Thimm im Interview auf Publik-Forum.de (Foto: Darchinger)

Publik-Forum: Herr Thimm, was halten Sie von den Thesen des US-Journalisten Greg Palast, der behauptet, in den Vereinigten Staaten von Amerika würden systematisch Wählerstimmen geklaut?

Johannes Thimm: Das Buch von Greg Palast scheint trotz seines reißerischen Tons verlässlich recherchiert zu sein. Der Autor nennt seine Quellen, und die Organisationen und Experten, auf die er sich beruft, sind glaubwürdig. Nun ist nicht alles, was Palast aufdeckt, neu. Vieles stimmt überein mit Presseberichten, insbesondere zu den Unregelmäßigkeiten bei den Präsidentschaftswahlen in Florida im Jahr 2000. Da hat George W. Bush nach allem, was wir wissen, die Wahl nur gewonnen, weil der Oberste Gerichtshof die Neuauszählung der in Florida abgegebenen Stimmen vorzeitig beendete. Verschiedene Studien haben seitdem ergeben, dass Al Gore Florida und damit die Präsidentschaftswahl gewonnen hätte. Auch damals gab es darüber hinaus schon Berichte über registrierte Wähler, die nicht auf den Wahllisten auftauchten und daher nicht wählen konnten.

Wie kann so etwas passieren?

Thimm: Man muss unterscheiden zwischen klassischem Wahlbetrug einerseits, also wenn bei der Zählung der Stimmen manipuliert wird, und Hürden bei der Registrierung und der Stimmabgabe. In den USA kann man ja nicht einfach wählen gehen am Wahltag, sondern muss sich vorher dafür registrieren lassen. Und da fangen die Schwierigkeiten schon an ...

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen