Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2017
Im Herzen die Freiheit
Iran: Reise in ein Land der Widersprüche
Der Inhalt:

Trump absetzen?

US-Präsident Donald Trump vergiftet das politische Klima, zerreißt das Land und irritiert die Verbündeten. Aber ein Verfahren gegen ihn ist keine Lösung. Ein Kommentar von Barbara Jentzsch

Rund 47 Prozent der Amerikaner wollen ihn aus dem Weißen Haus jagen. Nachdem der Sonderermittler in der Russlandaffäre seine Untersuchung ausgeweitet und auch Donald Trump und seinen Schwiegersohn Jared Kushner ins Visier genommen hat, dämmert es den Republikanern, dass sich ein Amtsenthebungsverfahren nicht länger als »Ausgeburt demokratischer Hysterie« abtun lässt. Das gefürchtete Impeachment-Gespenst steht im Raum und scharrt mit den Füßen.

Bei den demokratischen Präsidenten Andrew Jackson (1886) und Bill Clinton (1998) hat das komplizierte Manöver zwar nicht geklappt. Doch warum sollte es bei Donald Trump nicht gelingen? Dass der Präsident FBI-Chef Comey gefeuert hat, um sich vom Druck der Russlandaffäre zu befreien, legt den Verdacht der Justizbehinderung nahe. Und die von 196 Kongressabgeordneten eingereichte Korruptionsklage erfüllt e