Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2022
Rassismus
Warum er uns alle angeht
Der Inhalt:

Computer
Stromfresser auf dem Schreibtisch

von Gunhild Seyfert vom 15.02.2022
Politik und Wirtschaft treiben die Digitalisierung voran. Doch Computer und Server verbrauchen viele Ressourcen. Den Verbrauch deutlich zu reduzieren, ist möglich.
Wertvoller Schrott: Doch das Recycling funktioniert nur selten. (Foto: istockphoto/deepblue4you)
Wertvoller Schrott: Doch das Recycling funktioniert nur selten. (Foto: istockphoto/deepblue4you)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Schön wäre es, die Daten schwebten quasi am Himmel und landeten mit einem Klick auf Bildschirm oder Smartphone. Doch das Internet ist keine virtuelle »Wolke«. Hinter dem Begriff »Cloud« verbergen sich Rechenzentren und Server, die für ihre Leistungen sehr viel Energie verbrauchen.

Nun wollen Politik und Wirtschaft einen schnellen Ausbau der Digitalisierung. Sie sprechen aber kaum darüber, wie viel Energie das verbraucht. Auch die Herstellung der Hardware, wie PC und Bildschirm, Laptop, Tablet und Smartphone, verbraucht viele wertvolle Ressourcen. Es ist deshalb dringlich, die Digitalisierung nachhaltig zu gestalten. Was muss dafür geschehen, in der Politik, bei der Nutzung und auch beim Kauf?

Wäre die digitale Welt ein Land, dann käme sie beim Stromverbrauch mit acht bis

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.