Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2021
Der Inhalt:

Klima-Bewegung
Fünfzehn Minuten Rebellion

von Ulrike Scheffer vom 30.08.2021
Renate Heurich war früher Lehrerin. Seit ihrer Pensionierung ist der Einsatz fürs Klima zu ihrem Lebensmittelpunkt geworden. In Berlin beteiligt sie sich an Straßenblockaden der radikalen Bewegung Extinction Rebellion.
»Volle Kanne fürs Klima«: Renate Heurich hat sich früher pensionieren lassen, um sich für mehr Klima- und Artenschutz einzusetzen. (Foto: Stephan Pramme)
»Volle Kanne fürs Klima«: Renate Heurich hat sich früher pensionieren lassen, um sich für mehr Klima- und Artenschutz einzusetzen. (Foto: Stephan Pramme)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Um 10.30 Uhr setzen sich die jungen Leute einfach auf die Straße. Nur etwa 15 sind es, doch auf der Dorotheenstraße in Berlin, über die man von hinten zum Reichstagsgebäude und zur Westseite des Brandburger Tors gelangt, ist kein Durchkommen mehr. Ein Bus steckt fest, ein paar Autos auch. Polizisten umringen die Gruppe, sie sind in der Überzahl.

Die Protestler tragen Piraten-Kopftücher, manche Dreadlocks oder fröhliche Zöpfe. Nur eine wirkt deutlich älter. Sie heißt Renate Heurich und trägt eine lila Weste. Sie geht auf die Polizisten zu. Auf einem Stück Kreppklebeband, das sie in Brusthöhe auf der Weste festgemacht hat, steht: »Polizeikontakt«. Der Beamte, den sie anspricht, will aber keinen Kontakt. Er lehnt das Gespräch mit ihr ab und fordert die Gruppe auf, die Straße zu verlassen. Renate He

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.