Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Fossiles Machtkartell

von Markus Dobstadt 19.01.2018
Auch dramatische Prognosen zum Weltklima können SPD und CDU nicht beeindrucken. Das zeigt das Ergebnis der Sondierungsgespräche. Das deutsche Klimaziel ist ihnen nicht wichtig. Ein Zwischenruf
Die Klimaveränderungen zeigen, dass es geboten wäre, die Kohlendioxidemissionen drastisch zu senken und Kohlekraftwerke rasch abzuschalten, doch SPD und CDU wollen sich damit Zeit lassen (Foto: istockphoto/Shaun Lowe)
Die Klimaveränderungen zeigen, dass es geboten wäre, die Kohlendioxidemissionen drastisch zu senken und Kohlekraftwerke rasch abzuschalten, doch SPD und CDU wollen sich damit Zeit lassen (Foto: istockphoto/Shaun Lowe)

Ein interner Bericht des UN-Klimarates IPCC machte in diesen Tagen erstmals deutlich, was bisher schon viele mutmaßten: Das Ziel, die globale Erwärmung bis zum Jahr 2100 auf 1,5 Grad Celsius gegenüber der vorindustriellen Zeit zu begrenzen, sei mit »66-prozentiger Wahrscheinlichkeit jenseits des Erreichbaren«. In Paris hatten die Staaten 2015 beschlossen, die Erderwärmung möglichst auf »deutlich unter zwei Grad« zu begrenzen und den Klimarat mit einer Studie beauftragt, ob und wie dieses Ziel zu erreichen sei. Hunderte Autoren aus der ganze Welt arbeiteten daran mit. Der Bericht soll eigentlich erst im Herbst 2018 vorgestellt werden, rechtzeitig zur nächsten Klimakonferenz im Dezember 2018. Er zeigt, die Welt muss sich sputen, will sie Schlimmes

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.