Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2021
Die Enttäuschung
Warum Papst Franziskus die katholische Kirche nicht aus der Krise führen kann
Der Inhalt:

Sozialprotokoll
»Es ist nie zu spät«

von Annette Lübbers vom 08.11.2021
Mit sechzig Jahren wurde Ruth Schulz-Wiemann arbeitslos – und fand dann ihren Traumjob in einer Agentur. Sie meint: Das Beste kommt oft erst zum Schluss. Und ermutigt andere, beweglich zu bleiben, authentisch und ambitioniert.
Bewerbungsfoto mit Pferd: Damit hatte Ruth Schulz-Wiemann Erfolg (Foto: Stefan Luettich)
Bewerbungsfoto mit Pferd: Damit hatte Ruth Schulz-Wiemann Erfolg (Foto: Stefan Luettich)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Meine ersten Arbeitstage im neuen Job werde ich nie vergessen. Plötzlich stand da ein MacBook vor mir – damit hatte ich noch nie gearbeitet. Und ich wusste auch nicht, was die Kollegen meinten, wenn sie sagten: »Wir haben heute Morgen einen Employer Branding Workshop und jede Menge Shizzle Dizzle!« Von Trello und Hubspot – das sind Marketing-Tools – hatte ich auch noch nie was gehört. Das waren alles »böhmische Dörfer« für mich. Ganz ehrlich: Ich kam mir vor wie Captain Picard allein unter Klingonen. Selbstzweifel keimten in mir auf. Doch ich wollte es noch einmal versuchen. Also kniete ich mich rein.

Eigentlich bin ich Fremdsprachenkorrespondentin mit Englisch-Diplom, spreche Spanisch und Französisch. Lange Jahre habe ich als technische Üb

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.