Zur mobilen Webseite zurückkehren

»Die Europawahlen sind national geprägt«

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 23.04.2019
Vierzig Parteien stehen dieses Jahr in Deutschland auf der Wahlliste, wenn im Mai ein neues Europäisches Parlament gewählt wird. Zwei von ihnen wagen ein Novum: Sie sind pan-europäisch, haben also Mitglieder in fast allen EU-Staaten und ein einziges, gesamteuropäisches Wahlprogramm. Welche Chancen haben diese beiden kleinen Parteien, Volt und Demokratie in Europa/Diem25? Ein Interview mit dem Politologen Swen Hutter
In Amsterdam arbeitete die junge Partei "Volt" ein europaweites Wahlprogramm aus - und machte mit einer Kundgebung auf sich aufmerksam. Prof. Dr. Swen Hutter sieht in Volt Ähnlichkeiten zur Bürgerbewegung "Pulse of Europe" (Fotos: volteuropa.org; Swen Hutter/David Ausserhofer).
In Amsterdam arbeitete die junge Partei "Volt" ein europaweites Wahlprogramm aus - und machte mit einer Kundgebung auf sich aufmerksam. Prof. Dr. Swen Hutter sieht in Volt Ähnlichkeiten zur Bürgerbewegung "Pulse of Europe" (Fotos: volteuropa.org; Swen Hutter/David Ausserhofer).

Publik-Forum.de: Herr Hutter, bei den Europawahlen Ende Mai treten neben den etablierten Parteien auch viele kleine Parteien an, darunter Volt und Demokratie in Europa/Diem25. Sie schaffen es, besonders viele junge Leute zu begeistern. Was haben die, was traditionelle Parteien nicht haben, dass ihnen das gelingt?

Swen Hutter: Sie geben sich offen, ähneln eher Bewegungen als Parteien, und aus Bewegungen sind sie auch entstanden. Es gibt keine festgefahrenen Strukturen, keine etablierten Kreise. Dadurch fühlt sich alles neu an. Das animiert zum Mitmachen. Was sie so besonders macht, ist aber auch ihre länderübergreifende Ausrichtung, der europäische Gedanke, den sie stark machen. Denn sowohl Volt als auch Diem25 beziehungsweise das daraus hervorgegangene Wahlbündnis European Spring g

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen